TEKA Parkett setzt auf Nachhaltigkeit während der Produktion und beim Produkt. So ist die Fabrik sowohl FSC als auch PEFC zertifiziert, um zu unterstreichen, dass die Hölzer für die Herstellung von TEKA Parkett ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern oder von heimischen Plantagen stammen. Holzspäne, die während der Produktion anfallen, werden als Brennstoff verwendet und Restholz oder Böden mit kleinen Fehlern werden an lokale Abnehmer verkauft anstatt das Material zu vernichten. Auch die zur Produktion benötigten Kleber, Öle und Lacke, die von langjährigen Lieferanten stammen, entsprechen höchsten Umweltstandards.

Wer sich Gedanken um die Umwelt macht, liegt mit der Wahl eines Parkettbodens richtig, denn Holz ist resourcenschonend, klimafreundlich, da sehr emissionsarm, langlebig und werterhaltend. Die Entscheidung zum Parkettboden ist somit ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz, denn der Baustoff Holz wird in einer nachhaltig geführten Forstwirtschaft immer wieder zur Verfügung stehen.